Badeperlen

Ja, auch sie eignen sich um in Seife zu bringen. Ich bin ehrlich, es ist nicht meine Idee gewesen, aber ich durfte sie aufgreifen.

Die Seifenbasis ist unbeduftet besteht aus sehr viel Olive, einem Viertel Kokosöl (dadurch muss sie nicht so lange reifen wie eine reine Olivenölseife) und etwas Rizinusöl.

So sieht sie ohne den Zusatz aus

Da waren ja noch die Badeperlen, duften frisch nach Beeren und sind rot. Erwünscht waren rote Punkte in der Seife, was auch funktioniert hat.

Das Foto ist schon ein paar Tage alt, ich habe heute nochmal ein Vergleichsfoto gemacht und irgendwie hat sich meine Seife doch verändert. Mir gefiel sie aber auch vorher schon richtig gut…

Die Farbe hat sich gleichmäßig verteilt, aber auch eine Schicht Sodaasche kam hinzu

Ich bin schon gespannt, welche Überraschung diese Seife noch für mich bereit hält… Von den Badeperlen erhoffe ich mir jedenfalls einen sanften Peelingeffekt und die Seife duftet wirklich wie die Badeperlen, was mir sehr gut gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.