Neon-Screwdriver

Ja, ich mag sie die Neonfarben, schon damals in den 80er Jahren fand ich sie klasse, daher nutze ich sie auch gerne in meinen Seifen.

Für diese Seife wurde ich auch mal wieder durch ein YouTubeVideo inspiriert. Faktisch sollte diese Technik easy going sein, wenn da nicht so was wäre wie andickendes Parfümöl, die falsche Leimkonsistenz oder, oder, oder… im Zweifelsfall war es das Wetter, oder aber der böse Seifenkobold Klaus. Der macht uns Siedern nämlich gerne das Leben schwer.

Klaus lebt aber nicht alleine, der hat noch ganz viele Brüdern, Schwestern, Tanten und Onkels die natürlich überall auf der ganzen Welt ihr Unwesen treiben.

Mein erster Versuch schaffte leider nicht den Weg aufs Foto, darf aber aufgrund der Tatsache das es trotzdem Seife geworden ist im Duschsäckchen dann mit unter die Dusche. Ans Waschbecken schafft es diese Seife eher nicht… da hülle ich jetzt lieber den Mantel des Schweigens drüber.

Neben den üblichen Dingen wie Fette, Öle, Wasser, Farbe, Duft und Natriumhydroxid musste ich diesmal auch den Akkuschrauber und einen dicken Bohrer in die Küche holen.

Das Zusammenrühren vom Seifenleim war eher noch unspektakulär, zuerst noch zwei Einzelförmchen gefüllt, dann an die Blockform gemacht. Hier merkte ich schon dass das vermeintlich brave Parfümöl (Jellybeans von Gracefruit *unbezahlte Werbung*) doch viel schneller andickte. Ich hatte nämlich vor gehabt, dass das gelb und orange fein ineinander fließen würden. So mein Plan.

Als dann alles in der Blockform war dann vorsichtig mit dem Akkubohrer in den Seifenleim. Dieser lief schon gar nicht mehr fein zusammen, daher auch die unebene Struktur obenauf. Ich rechnete ja schon wieder mit dem Schlimmsten, musste aber trotzdem mindestens 24 Stunden warten, bis ich ausformen und schneiden konnte.

Ich weiß, diese Technik werde ich auf jeden Fall noch mal probieren und einfach auf einen flüssigeren Seifenleim hoffen. Das Ergebnis erinnert mich teilweise an Wellen und ich bin sehr froh, dass es keine Löcher gegeben hat.

Diese Formen hab ich für meinen Mann besorgt, er ist Mickey Mouse Fand und ich brauchte ja einen Grund warum ich diese süßen Formen kaufen musste. Ich übe noch daran die Formen sauberer zu befüllen, bin aber auch hier nicht unzufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.