Watt´n´Schaf

Da unser geplanter Sommerurlaub leider ausfallen musste haben wir trotzdem die Chance bekommen für ein paar Tage das Haus verlassen zu können. Bis vor ein paar Jahren waren wir regelmäßig auf Norderney, aber seit der Campingplatz den wir hatten geschlossen wurde mussten wir ja umdisponieren. So waren wir dieses Jahr an der Nordseeküste aufm Festland. Und dabei ist die Idee für diese Seife entstanden.

Beim Zusammentragen der Zutaten haben unsere Kinder mich reichlich unterstützt. So kam in meine Seife die Wolle von den Schafen die auf den Dämmen liefen, also nur das was rumlag bzw. am Zaun hing. Natürlich auch Meerwasser und Schlick. Schafmilch und Schaffett habe ich mir auch noch besorgt und dann habe ich mein Seifchen hergestellt, genauso wie ich mir das vorgestellt hab.

Ich habe nicht nur Schlick im unteren Teil der Seife für den Boden eingearbeitet, auch in der restlichen Seife habe ich etwas Strandsand verarbeitet, so hat die Seife einen feinen Peelingeffekt. Die Mischung der beiden verwendeten Parfümöle finde ich, gibt ein wenig den Geruch vom Meer wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.