Meow

Wie ich schon in meiner Vorstellung mitgeteilt habe leben bei uns auch noch unsere beiden schwarzen Kater Baghira und Balu und da viele von uns Seifensieder auch gerne experimentieren, durfte auch von dem ausgekämmten und gewaschenen Katzenfell etwas in die Seifenlauge.

Das Fell, wie auch Wolle, Seide usw. enthält Keratin das durch die Lauge ausgelöst wird und der Seife einen feinen cremigen Schaum verleiht

Aber auch hier konnte ich – ähnlich wie bei meinen Koala-Seifen – nicht nur eine einzige machen. Als nächster Versuch kam diese dann

Der Stempelversuch war nicht mehr so toll

Diese Seife war leider dann schon fast zu hart zum Stempeln, daher sieht dieser Stempelversuch etwas unbeholfen aus – naja, egal, ein paar Mal schwungvoll in der Hand gedreht und der Stempel ist abgewaschen.

Dann kam der Tag der vieles in unserem Haushalt änderte, plötzlich verstarb die dritte aus dem Bunde… unsere Gizmo…

Ihr zu Ehren habe ich mich an die Töpfe gestellt, Farben und Duft zusammengesucht, die Schablone etwas zu tief durch den Seifenleim gezogen und dabei entstand dann diese Erinnerungsseife

Ich finde sie hat schon gewisse Wiedererkennungswerte mit ihr

Die Schablone (Shaper), die Stempel und vieles weitere Zubehör findet ihr hier (*unbezahlte Werbung*): https://www.loveyoursuds.com/store/p92/Ears-Soap-Shaper.html#/ Leider ist der Shop aber in Canada…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.