Bald ist Valentin

Wie ich schon am Sonntag geschrieben habe, hat mich gerade das Thema selbstgesiedete Transparentseife gepackt. Ich recherchiere noch immer fleißig zu diesem Thema, mal gucken ob ich bald wirklich schlau dazu bin.

Von der selbstgesiedeten Transparentseife hatte ich auch sofort etwas in rot eingefärbt und in die Einlegerform gefüllt

Da ich ja so gar keine Erfahrung mit der Transparentseife hatte, auch nicht wegen der Konsistenz hab ich eben den eingefärbten Seifenleim in die Einlegerform reingeschüttet und nicht schlecht gestaunt das die Form so langsam leerer wurde und sich dafür auf dem Boden des Glases die rote Seife sammelte… irgendwann kühlte die Seife aber auch soweit runter, dass auch das aufhörte und ich tatsächlich genug für einen Einleger hatte.

Den Seifenrest aus dem Glas hab ich zum einen angewaschen und zum anderen um zu schauen ob die Transparenz auch eingefärbt gegeben ist mal testweise auf die Rückseite eines Seifenstempels gelegt

Sonntag habe ich dann den Herzeinleger ausgeformt, schnell eins meiner geliebten 25er Rezepte bestehend aus Kokos, Schmalz, Olive und Reisöl gemacht und mit Pine & Eucalyptus beduftet. Den Duft durfte unsere Tochter auswählen und wir beide finden, das er nicht wirklich an Pinie oder Eukalyptus erinnert…

Da ich auch gerne Zusätze in meinen Seifen habe, durfte auch etwas Kaolincreme (eine Mischung aus destilliertem Wasser, Olivenöl, Kaolin und Titandioxid) in die Seife – ich finde die Seife wäscht sich schon durch das wenige Kaolin cremiger und das Titandioxid hellt die Seife auch in der geringen Konzentration auf.

Es ist ja eher selten das ich sofort mit einer Seife zufrieden bin, aber das ist eine die auf jeden Fall in diese Kategorie kommt.

Vielen Dank das ihr bei mir vorbeigeschaut habt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.