Transparentseife von Grund auf…

unter diesem Motto nehme ich am Soap Challenge Club teil.
Yeahi!đŸ€­

Schon lange habe ich heimlich von der Teilnahme am Soap Challenge Club @soapchallengeclub (SCC) getrÀumt.
Doch dann habe ich mich mutig angemeldet đŸ’Ș

TS von Grund auf heißt, dass sie nach einem ausgetĂŒffteltem Rezept selbst gesiedet werden muss.
OHNE zu schummeln.
Ich schummle nie✌
also bin ich dieser Herausforderung schon mal gewachsen😇

Nun ja, ist ja nicht die erste Transparentseife die ich gesiedet habe, ich musste schon manch trĂŒbe Erfahrung machen.
Diese TS versprach aber besonders klar zu werden. Also im Keller die VorrÀte gecheckt, noch Betain bestellt, braucht man nÀmlich und los ging es.

Auf dem Foto sind alle notwendigen Zutaten fĂŒr die Herstellung der Transparentseife

Freudig habe ich alle Zutaten abgewogen, Kokosöl und StearinsĂ€ure geschmolzen, die Lauge aus destilliertem Wasser und Natriumhydroxid hergestellt und eben die anderen benötigten Zutaten nach und nach in den Topf gerĂŒhrt.

Hier die frisch gesiedete Transparentseife direkt nach dem Einformen.

Die Seife, wie in Arunas @suffusesoaps Rezept beschrieben in den KĂŒhlschrank gepackt und gewartet sie endlich fest wird.
Am besten sofort.
Also habe ich immer wieder in den KĂŒhlschrank geschaut, um zu gucken ob die Seife nun endlich fest ist und ausgeformt werden kann.
Das war sie irgendwann dann auch.

Wir sollten ein StĂŒck von 2 cm dicke auf eine Zeitung legen, um zu zeigen, wie klar und transparent die Seife ist.
Ich darf stolz berichten, bei mir hat das auch auf Anhieb im ersten Anlauf geklappt.

Ich bin begeistert, an der Seite haben sich kleine LuftblÀschen gebildet.

Der erste Teil der Aufgabe war also geschafft, die Seife ist gesiedet.
Nun war die weitere Aufgabe die Seife einzuschmelzen und eigene Seifenkreationen herzustellen.
Lange habe ich ĂŒberlegt und mich dann hingesetzt und verschiedenes ausprobiert. Dabei sind dann diese Seifen hier entstanden.

Ich bin ich sehr stolz auf meine Seifen. Sie stehen nun schon seit einer Woche bei uns im Wohnzimmer – ich konnte sie einfach noch nicht wegrĂ€umen – und trĂŒben nicht ein, oder schwitzen wie andere Transparentseifen dies gerne tun.
An dieser Stelle möchte ich meinen Dank an den SCC, unsere Gastlehrerin Aruna Padmanabhan fĂŒr das tolle Rezept, an den Bubblesupport und allen Teilnehmern aussprechen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe ganz viel gelernt.
Jetzt heißt es Daumen drĂŒcken.
Vielleicht gewinne ich ja noch mehr als eine richtig tolle Erfahrung.

Comments (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.